Home veranstaltungen Disziplinen Termine Breitensport Service Radsportjugend Über Uns Partner Impressum
+++Maurice Ballerstedt Platz 2 bei den Europameisterschaften im Straßenrennen der Junioren+++Herzlichen Glückwunsch+++

24 August 2019



Freitag, 05. Juli 2019



10 Starts und 7 Titel bei den Ostdeutschen Meisterschaften in Bad Blankenburg

Alle Kunstradsportler hatten sich sehr gut auf den Wettkampf vorbereitet. Die Sportler von Sportfreunde Kladow erreichten 4x den 1. Platz, 1x den 2. Platz, 2x den 3. Platz. sowie viele weitere gute Platzierungen mit persönlichen Bestleistungen. Hierbei ist der überraschende Titelgewinn von Alexander Howe im Einer Kunstradfahren besonders erwähnenswert.







Dienstag, 02. Juli 2019



5. Platz bei der ersten Deutschen Schüler Meisterschaft in Frohnlach

Einen riesengroßen Erfolg sicherten sich unsere vier Einradfahrer im „4er Einradsport Schüler offene Klasse“. Neun Mannschaften waren in diesem Jahr in unserer Kategorie gemeldet, die besten vier Mannschaften stellten  durchschnittlich 45 Punkte mehr auf als unser Team, waren dementsprechend unerreichbar, aber diese konnten wir bewundern und von ihnen lernen. Doch von den fünf weiteren Mannschaften, die an den Start gingen, stellten alle ähnliche Punktzahlen auf und waren somit in Reichweite. Josephina, Elea, Matthea und Alexander fuhren bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft mit höchster Konzentration und Spannung. Wie üblich waren die Kampfrichter bei einem Wettkampf auf diesem Niveau sehr streng und die Abzüge erheblich, doch wir waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung. Niemand zeigte Nerven und alles lief wie am Schnürchen. Nachdem wir vorgelegt hatten, starteten die vier anderen Mannschaften, die sich von der Punktzahl her in unserer Nähe befanden. Alle Mannschaften gaben selbstverständlich ihr Bestes, doch am Ende hatten wir die Nase vorn und belegten den überraschenden und hervorragenden 5. Platz. Da die ersten sechs Platzierten der jeweiligen Kategorie zur Siegerehrung aufgerufen werden, war die Freude umso größer.  Die Sportler durften durch ein Spalier von klatschenden Zuschauern schreiten und strahlten über das ganze Gesicht. Gänsehaut pur. Wir alle freuen uns über diesen großartigen und unerwarteten Erfolg! Vielen Dank an die Trainerinnen Hannah und Linnea!

Nicole Schulze





Mittwoch, 19. Juni 2019


Qualifikationen über Qualifikationen


Im Mai konnten wir uns gar nicht retten vor Wettkämpfen. Fast jedes Wochenende waren wir in verschiedensten Konstellationen unterwegs, um unser Können zu zeigen, Erfahrungen zu machen und den einen oder anderen Titel mit nach Hause zu bringen. Am 26.05. fanden die Berliner Meisterschaft der Schüler (bis 14 Jahre) sowie der Elite (ab 18 Jahre) in Spandau statt. Spannend wurde es vor allem im Feld der Schülerinnen U11, wo vier unserer Sportlerinnen starteten. Die vier Mädchen waren zum Saisonhöhepunkt fit und mussten sich nur einer Spandauerin geschlagen geben. Annika wurde mit einer hervorragenden Leistung Vize-Berliner Meisterin, Jette ergatterte die hart umkämpfte Bronzemedaille und Laura und Lina landeten auf den Plätzen vier und fünf. Katarina und Alexander holten sich jeweils im Einer mit neuer persönlicher Bestleistung den Titel. Dass die beiden fleißig trainiert haben und ihre Leistungen auf den Punkt abrufen konnten, bewiesen sie auch im Zweier, wo sie ebenfalls gewannen und sich außerdem für die Deutschen Schülermeisterschaften qualifizierten. Alexander stieg anschließend noch auf das Einrad und fuhr gemeinsam mit Elea, Matthea und Josephina einen weiteren Sieg und auch hier die Qualifikation ein. Auch Jolina stand ihren Vereinskolleginnen und Kollegen in nichts nach und gewann ihre Altersklasse.

In der Elite war in den Einrad Mannschaften vorher viel geschoben, verändert und geübt worden, da sich zwei Sportlerinnen momentan im sonnigen Australien befinden, aber im Herbst wiederkommen und wir natürlich sehr gerne die Qualifikation für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaften mitfahren wollen. Diese Qualifikation kann jedoch nur an der Berliner Meisterschaft erfahren werden, sodass Henrike den 6er und Johanna unseren „großen“ 4er komplementierten. Innerhalb kürzester Zeit und mit Unterstützung ihrer Teamkolleginnen eigneten sie sich in kürzester Zeit die jeweiligen Programme an. Beide Teams fuhren bis zum Ende sehr konzentriert und sauber, aber die „Sterne“ (Übung, bei der die Sportler sich anfassen und stillstehen) sollten an diesem Tag und mit dem geringen Training nicht recht gelingen. Aufgrund des hervorragenden Punktepolsters und des hohen Niveaus war der Sieg sowie die Qualifikation nicht gefährdet und in Zukunft werden im Hinblick auf das Halbfinale diese Übungen in Originalbesetzung verstärkt trainiert.

Julia und Charlotte machten mit ihrem Sieg und ihrer Qualifikation zur German Masters Serie den Tag perfekt. Mit einem fröhlichen Abschlussfoto ließen wir den gelungenen und erfolgreichen Wettkampftag ausklingen.       

Julia Schulze




Mittwoch, 19.Juni 2019


Ein Traum wird wahr…


Mit den amtierenden Europameistern in einem gemeinsamen Wettkampf auf nationaler Ebene starten, ist für viele Sportler ein Traum. Für Meret wurde dieser durch die Qualifikation bei der Berliner Meisterschaft wahr. Sie durfte auch in diesem Jahr erneut an der Junior Masters Serie teilnehmen, wo sich die besten Sportler des Landes in drei Wettkämpfen untereinander messen und welche als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften sowie die Europameisterschaft dienen.

Aufgrund der Fahrtwege entschieden wir uns für das zweite Junior Masters in Wölfersheim (Hessen) sowie das 3. Junior Masters in Öschelbronn (Baden-Württemberg).

Die Hallen waren mit den Fahnen der Bundesländer geschmückt, die besten Sportler fuhren in den Europameister-Trikots und zeigten Höchstschwierigkeiten. Allein dafür lohnte sich die weite Anreise bereits. Selbstverständlich stieg die Anspannung zwischen dem ersten Einfahren am Freitag zum ersten Testen des Bodens und dem letzten Einfahren am Wettkampftag eine halbe Stunde vor dem eigentlichen Start. Meret behielt jedoch die Nerven und zeigte vor allem beim dritten Junior Masters, dass sie ihr Programm in dieser Saison einwandfrei beherrscht und es auch unter anderen als den gewohnten Bedingungen zeigen kann. Mit 94,45 Punkten erreichte sie in Öschelbronn den 27. Platz. Wichtiger ist jedoch die Erfahrung, die solche großen Wettkämpfe mit sich bringen.

Wir hoffen, auch im nächsten Jahr – vielleicht sogar mit zwei Sportlern – erneut bei den Junior Masters teilnehmen zu können.     

Ausschnitt Morgenpost   Bericht über Meret de Vries

Julia Schulze




Mittwoch, 19. Juni 2019


Viele helfende Hände organisieren einen gelungenen Wettkampf!


Am 12.05. war es soweit und die gesamte Kunstradwelt Berlins und Brandenburgs kam zur dritten und letzten Pokalrunde nach Kladow. Bei diesem letzten Wettkampf wird zum einen der Tagessieg bestimmt, zum anderen werden die Ergebnisse der Runden zuvor zusammengerechnet, die schlechteste Wertung gestrichen und somit noch der Gesamtsieger ermittelt.

Bereits am Tag zuvor trafen sich viele helfende Hände in der Halle, putzen den Boden, klebten die drei Flächen, bauten die Musikanlage und das Buffet auf und richteten das Treppchen her, sodass die viele Arbeit schnell erledigt wurde. Auch früh am nächsten Tag mangelte es nicht an Freiwilligen, die Kuchen, Salate und andere Leckereien brachten und auch beim Wettkampfgeschehen für einen reibungslosen Ablauf sorgten, sodass die Sportlerinnen und Sportler sich voll und ganz auf ihren Wettkampf konzentrieren konnten. Das führte zu mehreren neuen persönlichen Bestleistungen, Tagessiegen und sehr guten Platzierungen in der Gesamtwertung. In fünf Kategorien standen die Sportlerinnen und Sportler des SF Kladow ganz oben auf dem Siegerpodest und zudem konnten noch drei weitere Podestplatzierungen erreichen.

Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen für die Unterstützung! Nur so lassen sich solche Wettkämpfe organisieren und durchführen.  

Julia Schulze



Mittwoch, 27.März 2019


Collage 2019-03-27 11_51_30.jpg

Träume gehen in Erfüllung – Berliner Meisterschaft der Junioren 2019

Bei den Berlin und Brandenburg Meisterschaften der Junioren am 17. März zahlte sich der Trainingsfleiß der Sportler und die Arbeit der Trainer besonders aus. Bei einem Feld von nur 16 Startern konnte sich unser Einrad 4er mit Meret, Merit, Katharina und Sophie-Charlotte mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 94,31 Punkten für den Juniormannschafts-Cup in Schwanewede am 06. April qualifizieren. Die Belohnung für das intensive Training vom letzten Jahr ist mit Erreichen dieses gesteckten Zieles gelungen. Wir freuen uns riesig, bei diesem nationalen Wettkampf dabei sein zu können und somit auf die besten Mannschaften Deutschlands zu treffen.

Das große Ziel von Lea war im 1er Kunstradfahren U19 die Qualifikationspunktzahl von 65 für die Ostdeutsche Meisterschaften im Juni in Bad Blankenburg zu erreichen. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 68,85 erfüllte sie sich ihr Ziel.

Henrike eroberte den Vize-Berliner Meistertitel und kann selbstverständlich mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 88,07 Punkten ebenfalls bei den Ostdeutschen Meisterschaften mitfahren.

Die ganze große Überraschung erlebten wir mit Meret im 1er Kunstradfahren, die nach einer Verletzungspause von 6 Wochen erst 2 Wochen vor den Meisterschaften wieder auf das Kunst- und Einrad steigen konnte. Sie absolvierte trotz Knöchelbruch Muskeltraining in der Halle, während die anderen Sportler ihre Programme fuhren. Diese Disziplin zahlte sich mit dem Berliner Meistertitel und eine ausgefahrenen Punktzahl von 100,36 aus. Mit dieser ausgefahrenen Punktzahl hat sie sich und den Trainern den Traum erfüllt an der Junior Master Serie  teilzunehmen, d. h. 3 zusätzliche Wettkämpfe auf höchstem Niveau in Randersacker, Wölfersheim und in Öschelbronn. Auch die Teilnahme an der Ostdeutschen Meisterschaft ist natürlich gesichert.

Allen Sportlern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Bericht auch als Download

Nicole Schulze

Foto Privat





Montag, 25. Februar 2019


Werte Sportler, Trainer und Betreuer,

anbei zwei Information der Radsportjugend des BDR.

 

Ausschreibung DFJW-Maßnahme Kunstradsport 2019 - Ludwigshafen

Ausschreibung DFJW-Maßnahme Kunstradsport 2019 – Vichy/FRA

Deutsch-Französische-Jugendlehrgänge für 1er und 2er Kunstradfahren im Rahmen

des DFJW.

Der BDR und der FFC veranstalten mit Unterstützung des Deutsch-FranzösischenJugendwerkes zwei Jugendlehrgänge für 1er und 2er Kunstradsport.

Hierfür werden motivierte Sportler und Sportlerinnen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren

gesucht, die über Französischkenntnisse verfügen und an beiden Lehrgängen

teilnehmen können.

Hiermit möchten wir nochmals ganz deutlich darauf aufmerksam machen, dass die

Anmeldung nur für beide Maßnahmen gilt!!…….

Weiterlesen als PDF- Download

Des weiteren


 INTERNATIONALES KUNSTRADSPORT- und RADBALL- CAMP 2019

Die Radsportjugend des BDR veranstaltet dieses Jahr wieder ein internationales HallenradsportCamp in Frankfurt/Main.

Das Camp wird von erfahrenen Betreuern des Bundes Deutscher Radfahrer betreut und geleitet.

Termin: 26.07. - 01.08.2019

Ort: Sportschule des LSB-Hessen, Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt

Teilnehmer: Jugendliche aus den Bereichen Kunstradsport und Radball

(14-18 Jahre)

Camp Aktivitäten: Training Kunstradsport und Radball, Schwimmen, Besichtigungen und

sonstige Freizeit- und Sportaktivitäten…..

Weiterlesen als PDF- Download





Freitag, 29 Juni 2018


Der erste nationale Wettkampf im Einer-Kunstradfahren


Bisher hatten sich vor allem die Einrad-Teams der Sportfreunde Kladow für nationale Wettkämpfe qualifiziert, fuhren zu Halbfinals und Deutschen Meisterschaften in ganz Deutschland. Dieses Frühjahr gelang dieses Kunststück zum ersten Mal einer Einzelsportlerin im Einer-Kunstradfahren der Juniorinnen.

Bei hart umkämpften Berliner Meisterschaften hatte sich Meret hauchdünn gegen Henrike (beide SF Kladow) behaupten können (siehe Anstoss vom Frühjahr) und sich somit für das 3. Junior-Masters im bayerischen Mönchberg qualifiziert.

Die Junior-Masters Serie dient der Qualifikation zur Europameisterschaft, sodass sich hier die Besten aus ganz Deutschland in mehreren Wettkämpfen messen. Dementsprechend perfekt organisiert fand der Wettkampf in einer sehr großen Halle mit vielen Zuschauern statt.

Im Einer-Kunstradfahren der Juniorinnen ist die Konkurrenz aus Erfahrung immer am größten und das Jahr 2018 stellte dahingehend auch keine Ausnahme dar. In einem Starterfeld von 43 Starterinnen waren wir begeistert, dass Meret nicht die geringste Punktzahl aufstellte. Frei von jeglichem Druck, da die Qualifikation zu diesem sportlichen Ereignis bereits die Erreichung des Ziels bedeutete, fuhr Meret konzentriert, gespannt und ohne größere Fehler ihr Programm. Mit 88,21 Punkten konnte sie ihre persönliche Bestleistung verbessern und erreichte einen zufriedenstellenden 40. Platz. Anschließend konnten wir entspannt den Höchstleistungen der anderen Sportler und Sportlerinnen zusehen und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir vielleicht sogar mit mehreren Sportlerinnen zu diesem tollen Wettkampf fahren können.


Nicole und Julia Schulze




Freitag, 29 Juni 2018


Ein langer und erfolgreicher Tag


Die diesjährigen 28. Ostdeutschen Meisterschaften fanden in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, Schwerin, statt. Aus diversen Gründen war eine Anreise am Tag davor nicht möglich, sodass Sportlerinnen, Sportler, Trainer und Eltern sich samstags um 5:30 Uhr auf den Weg in die Palmberg Arena machten, wo normalerweise Bundesligaspiele im Volleyball stattfinden. Der Tag begann um 9 Uhr mit dem Einlaufen der Sportlerinnen und Sportler aus den einzelnen Bundesländern.

Katarina, die an diesem Tag Geburtstag hatte, eröffnete gemeinsam mit ihrem Bruder Alexander die Wettkämpfe für den SF Kladow im 2er-Kunstradfahren der offenen Klasse. Die Geschwister fuhren gewohnt sauber und konzentriert, sodass sie einen guten 5. Platz erreichen konnten. Anschließend machte sie sich selbst ein Geburtstagsgeschenk und fuhr zum ersten Mal den Aufgang zum Lenkersitzsteiger in ihrem Programm, wodurch es ihr gelang in die Top 6 der Schülerinnen U13 zu fahren. Für eine weitere Überraschung sorgten Julia und Charlotte, die im Zweier-Kunstradfahren der Frauen als sie nach einer zittrigen Vorstellung den Ostdeutschen Vizemeistertitel nach Berlin holen konnten.

Dass die Teams des SF Kladow im Mannschaftsfahren eine nationale Klasse besitzen, bewiesen die Vierer und Sechser eindrucksvoll. Meret, Merit, Katarina und Sophia erreichten einen sehr guten dritten Platz, während der 4er der Frauen mit Linnea, Linda, Melina und Hannah, sowie der 6er der Juniorinnen mit Johanna, Kira, Meret, Melina, Linnea und Hannah jeweils Ostdeutsche Meister 2018 wurden.

Weitere Platzierungen im Einer-Kunstradfahren erreichten Linda (5. Platz), Henrike (5. Platz), Meret (6. Platz) und Alexander (4. Platz).

Diesen erfolgreichen und sehr langen Sommertag beendeten einige Sportlerinnen, Trainerinnen und Eltern mit einem erfrischenden Bad in einem Schweriner See, bevor es zurück auf die Autobahn ging.


Nicole Schulze






LVM Berlin- Brandenburg im Kunstradfahren 2018

















Wenn die Handys glühen


Ja, genauso und nicht anders kann man unseren Auftakt zur Berliner Meisterschaft der Junioren beschreiben. Am Sonntag, den 25. Februar 2018, fand die Berliner Meisterschaft in Märkisch Buchholz statt. Am Freitag überschlugen sich die WhatsApp Nachrichten in unserer Radsportgruppe.                   


Zwei Sportlerinnen vom   6 er Team Einrad waren erkrankt. Nun hieß es handeln, denn die Qualifikation für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft ist nun mal nur durch die Teilnahme an der Berliner Meisterschaft und der dort erfahrenen Qualifikationspunkte zu erreichen. Ziemlich schnell wurde klar, dass eine Sportlerin definitiv nicht starten konnte und unsere Ersatzfahrerin noch einmal am Samstag die entsprechende Position üben und verfestigen sollte. Die zweite  erkrankte Sportlerin sollte und wollte sich am Samstag auf jeden Fall noch schonen. Demnach musste der Trainer den Part dieser Sportlerin mit laufen. Es wurde geübt und geübt, damit das Programm saß. Am Sonntag war die Aufregung natürlich riesengroß. Wird das Programm laufen ohne Sturz? Können alle ihre beste Leistung auf den Punkt genau abrufen, obwohl ein kontinuierliches Training vor diesem wichtigen Wettkampf mit allen Sportlerinnen nicht möglich war?


Tatsächlich bewiesen alle sechs Sportlerinnen einschließlich unserer Ersatzfahrerin  Nervenstärke und Können und erfuhren bei einer aufgestellten Punktzahl von 154,50 Punkten eine ausgefahrene Punktzahl von 126,55 und somit die Qualifikation zum Junior-Mannschafts-Cup am 17. März2018 in Lengerich (Westfalen).


Doch der 6er war nicht unsere einzige Mannschaft, auch hatten wir noch unsere erfolgreiche 4 er Einrad Mannschaft am Start. Die 4 fuhren im letzten Jahr noch bei den Schülern und sind in diesem Jahr das erste Mal bei den Junioren dabei. Hinzu kommt, dass in dieser Mannschaft eine neue, junge, unerfahrene Sportlerin das Team ergänzt hat, da eine andere Fahrerin ausgeschieden war. Also war auch hier die Aufregung groß. Doch durch die Sicherheit und Erfahrung der 3 anderen im Team und durch den Fleiß der neuen Sportlerin, die auch im Wohnzimmer, Keller und immer, wann und wo es möglich war, trainierte, konnten sie mit einer aufgestellten Punktzahl von 97,90 Punkten und einer ausgefahrenen Punktzahl von 78,23 ebenfalls die Qualifikation  für den Junior-Mannschaftscup erreichen. Keiner hätte das von diesem neu zusammengesetzten Team  erwartet, daher war auch hier die Freude umso größer.


Doch der Krimi ging weiter, wir hatten auch noch drei Berliner im 1 er Kunstradfahren am Start, davon 2 von den Sportfreunden Kladow. Wer wird Berliner Meister werden? Das Ergebnis am Ende war so knapp wie kaum denkbar. Zwei Sportlerinnen fuhren 88,11 Punkte aus. Meret de Vries errang die Berliner Meisterschaft mit einer aufgestellten Punktzahl von 99,30 und einer ausgefahrenen Punktzahl von 88,11, das macht ein Abzug von 11, 19.  Henrike Viergott erreichte  mit einer aufgestellten Punktzahl von 100,10 und einer ausgefahrenen Punktzahl von 88, 11 den Vizetitel mit einen Abzug von 11,99. Den dritten Platz belegte eine Sportlerin vom Spandauer RV mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 61,10. Mit dem Titel der Berliner Meisterin und der ausgefahrenen Punktzahl hat sich Meret für das 3. Junior Masters  qualifiziert. Super!!


Das war ein sehr spannendes und erfolgreiches Wochenende, welches uns Eltern und Trainern viele feuchte Hände bereitet hat.


Nicole Schulze


Foto: N. Schulze











Werte Freunde des Radball-  und Kunstradsports,


anbei die Termine für die Weltcupserie der beiden Radsportarten.


Termine Radball-Weltcup 2018

14. April: Kamenz

28. April: Altdorf (Schweiz)

11. August: Hongkong (Hongkong)

8. September Krofdorf-Gleiberg

29. September: Sangerhausen

13. Oktober: St. Gallen (Schweiz)

3. November: Höchst (Österreich)

19. Januar: Klein-Gerau - Finale


Termine Kunstrad-Weltcup 2018

10. Februar: Prag (Tschechien)

30. Juni: Heerlen (Niederlande)

12. August: Hongkong (Hongkong)

17. November: Erlenbach





Internationaler Deutschlandpokal und Deutschland Cup in Mönchengladbach





Während die Schüler und Junioren ihre Highlights im Wettkampfjahr 2017 bereits erlebt haben, geht es für die Elitefahrerinnen (Sportler über 18 Jahre) erst in der letzten Hälfte des Jahres zu den Höhepunkten. Das Zweier-Pärchen Charlotte Wagner und Julia Schulze qualifizierte sich bei den Berliner Meisterschaften für den Internationalen Deutschlandpokal und Deutschland Cup in Mönchengladbach. Hier trafen sich 150 Sportler aus allen Teilen Deutschlands und unserem Nachbarland Schweiz, um in sieben Disziplinen um die Titel zu kämpfen. Im 2er Kunstradsport Elite Frauen starteten Julia und Charlotte an 14. Stelle und konnten sich durch ein hervorragendes, sauber gefahrenes Programm mit einer aufgestellten Punktzahl von 92,50 auf den 9.  Platz mit ausgefahrenen Punkten von 87,15 platzieren. Ein großartiger Erfolg für meine zwei Sportlerinnen bei einem derartigen Wettkampf sich so nervenstark zu präsentieren. Außerdem genossen wir es,  die faszinierenden  Höchstleistungen der anderen Sportler zusehen.


German Masters im Schwarzwald

Hier trafen sich die besten Sportler Deutschlands, um bei den 3. German Masters 2017 am 07. Oktober in Gutach um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft zu kämpfen. Dieser Wettkampf stellt eine ganz  besondere Veranstaltung dar, da die Spitze Deutschlands beeindruckende Leistungen erbringt. Wir konnten unseren Platz behaupten. Es ist ein wunderbares Gefühl das Wettkampfjahr mit derartigen Wettkämpfen - wo die zukünftigen Weltmeister um die Titel kämpfen - zu beschließen.


Auf dem Bild : Auftritt von Charlotte Wagner (l.) und Julia Schulze (r.) beim Deutschlandpokal


Nicole Schulze


Foto: privat